Lasertechnik für die Fertigung Grundlagen, Perspektiven und by Reinhart Poprawe

By Reinhart Poprawe

Es gibt viele Bücher über Lasertechnik. Schwerpunktmäßig behandeln sie die Physik des Lasers und haben zum Ziel, Grundlagen zu vermitteln und Theorien zur Beschreibung von Entstehung und Ausbreitung von Laserstrahlung zu dokumentieren. Das vorliegende Buch bezieht sich auf die Anwendung von Lasertechnik. Auch dies ist ein sehr breites Thema, das nicht erschöpfend in einem Werk zusammengefasst sein kann. Aus diesem Grund wird hier der Fokus auf Anwendungen in der Fertigungstechnik gelegt. Dies betrifft insbesondere Bearbeitungsverfahren, wie sie in der heutigen Produktionstechnik eingesetzt werden können.

Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Für den interessierten Fachmann, der ingenieurswissenschaftlich oder physikalisch vorgebildet ist, sind die wesentlichen Phänomene, die bei der Werkstoffbearbeitung mit Laserstrahlung auftreten, formelmäßig quantifiziert und in entsprechenden Modellen beschrieben. Diese Grundlagen ermöglichen eine systematische Einordnung der unterschiedlichen Bearbeitungsverfahren und stellen immer wieder die Möglichkeit dar, die verschiedenen Anwendungen auf eine einheitliche wissenschaftliche foundation abzubilden.

Von praxisbezogener Bedeutung sind die dann in den verschiedenen Kapiteln zu Bearbeitungsverfahren beschriebenen Prozesse, die auf leicht verständlichem Niveau die Grundprinzipien und wesentlichen quantitativen Zusammenhänge von Prozessparametern erläutern. Jeweils angeführt sind zahlreiche Beispiele, die die Phantasie des Lesers anregen und zu neuen Anwendungsideen verhelfen sollen. Das Alleinstellungsmerkmal dieses Buches ist daher die Dokumentation einer Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten und Perspektiven der Lasertechnik in der Fertigung in direkter Abbildung auf systematisch aufgezeigte physikalische und technische Grundlagen. Auf diese Weise soll ein individueller Tiefgang des Lesers im Prozessverständnis für die jeweils interessierende Anwendung ermöglicht werden.

Show description

Read more

Consistent Classical Supergravity Theories by Martin Müller

By Martin Müller

Supergravity could be noticeable as an intermediate step among normal relativity and a destiny quantum concept of gravity. For the reader conversant in the elemental techniques, this quantity offers a concise presentation of either conformal and Poincar? supergravity. The constant 4-dimensional supergravity theories are labeled. For the practitioner during this box the publication might be a useful resource, particularly with appreciate to the relatively awkward formulae wanted for extra modelling, which were rigorously checked through the writer. The e-book could be necessary not just for researchers, but in addition for complicated scholars.

Show description

Read more

Relativism in Contemporary American Philosophy: MacIntyre, by Timothy Mosteller

By Timothy Mosteller

Relativism approximately wisdom or fact has constantly provoked the ire of philosophers. Ever considering Protagoras declared in antiquity that 'man is the degree of all things', relativism has been again and again attacked. lately, although, Alasdair MacIntyre has saw that 'relativism...is a type of doctrines that experience via now been refuted a few occasions too often'. in addition to MacIntyre, Hilary Putnam and Richard Rorty have additionally argued that whereas relativism can be complicated, there are worthwhile insights in it that philosophers have to take realize of. This publication varieties out precisely what these relativistic insights are, and the place they're to be discovered in the works of those 3 top late-twentieth-century philosophers. Timothy Mosteller starts with a overview of the main conventional definitions of relativism and the classical arguments opposed to it. He then examines twentieth-century money owed and defences of relativism and issues out that every account faces difficulties just like these of the normal models. The maintains with massive remedies of the perspectives of macIntyre, Putnam and Rorty on relativism, with every one philosopher robustly attractive the evaluations of the others. Mosteller concludes the booklet via constructing another method of relativismabout wisdom, which acknowledges that whereas there is no unmarried 'global' criterion for all wisdom claims, there could be 'local' criteria for settling specific disputes in any such means as to prevent the conventional risks of relativism. Timothy M. Mosteller (Ph.D college of Miami) teaches philosophy on the college of San Diego, California.

Show description

Read more

1 2 3 4 17